Das IntraActPlus-Konzept bei Verhaltensauffälligkeiten im Kleinkindalter
Bitte kontaktieren Sie uns: 035 365 / 44 33 90
Theodor-Körner-Straße 17 04895 Falkenberg/Elster
Praxis für Ergotherapie Stefanie Klemm
Telefon 035 365 / 44 33 90 Mobilfunk 0172 / 75 48 196
§
Die größtmöglichste Handlungsfähigkeit, ist das Ziel der Ergotherapie
Psychiatrie > Praxis Psychiatrie > Praxis So finden Sie uns So finden Sie uns Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen
Fortbildungen Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen intern und extern gewährleisten wir eine Behandlung nach neuestem Kenntnisstand. Einige davon bedürfen einer genaueren Erklärung. Ich und/oder meine Mitarbeiter haben folgende Fort- und Weiterbildungen absolviert. Kinder Entwicklungs-und Verhaltensauffälligkeiten im Kleinkindalter – Diagnostik und Therapie Inhalte des Seminars Früherkennung von ADHS und Autismus Aspekte der Gesprächsführung zu alltagsrelevanten Problemen (Trotzen, Klammern, aggressives Verhalten, Überängstlichkeit, Schlafstörungen, Essprobleme, Blick-und Körperkontaktvermeidung) Trauma, S.I.-Störung, geistige Behinderung Möglichkeiten der Interdisziplinären Zusammenarbeit – Netzwerk Quelle: IntraActplus.de Warnke-Verfahren Themenkurs, Lateraltraining für Fortgeschrittene Kinder mit Störungen in der auditiven Wahrnehmungsverarbeitung werden bei uns häufig nach dem Warnke-Verfahren behandelt. Die Schwerpunkte der Therapie liegen in der auditiven Wahrnehmung. Diese wird mit speziell dafür entwickelten Geräten trainiert. 1. Brainboy Mit einem kleinen Gerät (Brainboy Universal), welches in der Hand gehalten wird, werden spielerisch acht Funktionen des zentralen Hörens, Sehens und der Motorik trainiert. Die Geschwindigkeit im Gehirn soll so angekurbelt werden, dass sie automatisch und ohne große Anstrengung verläuft. 1. Visuelle Ordnungsschwelle 2. Auditive Ordnungsschwelle 3. Richtungshören 4. Tonhöhenunterscheidung 5. Synchrones Fingertapping 6. Wahl-Reaktionszeit 7. Tonfolgenunterscheidung 8. Tonlängenunterscheidung 2. Lateraltraining Um das für das Lesen und Schreiben, sowie für viele weitere Bereiche, wichtige Zusammenspiel zwischen den beiden Hirnhälften zu fördern und ebenfalls zu automatisieren, hat Fred Warnke das Lateraltraining entwickelt. Bei diesem Training wird von der Erkenntnis ausgegangen, dass Wörter interhemisphärischen Netzwerken entsprechen, d.h. über beide Hirnhälften organisiert sind und bei Kindern mit Lese-Rechtschreibproblemen die Koordination und Synchronisation beider Hirnhälften oft ungenügend ist. Bei der Arbeit werden die Stimme des Kindes/Jugendlichen und die Modellstimme von einer CD so den beiden Ohren zugeführt, dass sie wechselseitig dazwischen hin und herpendeln. Dieses regelmäßige Training bewirkt eine bessere Vernetzung und eine zügigere Zusammenarbeit beider Hirnhälften. Wenig geübte Nervenbahnen werden so aktiviert und gestärkt. Ebenfalls wird mit dem Lateraltrainer das Unterscheiden von Lauten geübt (EBI-EFI-Training) was für Kinder mit Schwierigkeiten in der auditiven Wahrnehmung sehr wichtig ist. Quelle: Meditech Kompaktseminar: Kieler Leseaufbau und Kieler Rechtschreibaufbau Der Kieler Leseaufbau ist ein Leselehrgang, der in kleinen Schritten vom Leichten zum Schweren fortschreitet. Er ist in 14 Stufen unterschiedlicher Dauer eingeteilt. Das Werk fußt auf dem heilpädagogischen Grundsatz, Schwierigkeiten zu isolieren. Mit Hilfe von lautunterstützenden Gebärden lernen die Kinder lautgetreu zu lesen. Durch die Verwendung der Gebärden für jeden Buchstaben wird der Sprechvorgang verlangsamt und das wichtige Zusammenschleifen einzelner Laute erreicht. Mit der Einführung der Silbenteppiche ist außerdem die Gliederung der Wörter in Silben erreicht. Dieser Leseaufbau ist in der Therapie von Kindern mit schweren Leselernproblemen kaum noch wegzudenken und wird teilweise in manchen Grundschulen schon vermittelt. Das Material eignet sich auch für die Arbeit mit erwachsenen Analphabeten. Der Kieler Leseaufbau baut die Lesefähigkeit auf wie ein Haus – Stein für Stein, Element für Element: Beschreibung Kieler Leseaufbau Dyskalkulie Bei der Dyskalkulie handelt es sich um eine Teilleistungsschwäche im Bereich des Verständnisses für Mengen und Zahlen sowie des Umgangs mit den elementaren Rechenoperationen. Die Therapeuten führen eine Befundung durch und erstellen einen individuellen Behandlungsplan. Marburger Konzentrationstrainer (MKT) – Ausbildung zum Trainer mit Zertifikat Das Marburger Konzentrationstraining ist ein auf Selbstinstruktion basierendes kognitiv verhaltenstherapeutisches Training für Vorschul- und Schulkinder im Alter von fünf bis etwa 12 Jahren. Es wird vorwiegend bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung eingesetzt. Das MKT soll den Kindern die Methode der verbalen Selbstinstruktion sowie grundlegende Arbeitstechniken für den Schul- und Hausaufgabenalltag vermitteln. Weitere Bestandteile sind Entspannungstechniken, etwa durch autogenes Training, und Verhaltensmodifikation, unter anderem durch positive Verstärkung, zur Verbesserung von Selbsteinschätzung und Selbstkontrolle. Ziel ist eine Veränderung von einem impulsiven hin zu einem reflexiven kognitiven Arbeitsstil. Quelle: Auszug Wikipedia Einführung in die sensorische Integrationstherapie nach Dr. Jean Ayres Sensorische Integration ist gleichzusetzen mit Wahrnehmungsverarbeitung. Reize, die über Sehen, Hören, Riechen, Tasten aufgenommen werden, verarbeitet das Nervensystem und handelt danach situationsgerecht. Der Prozess der sensorischen Integration besteht ein lebenslang und wird immer wieder neu angepasst. Wenn dieser Prozess nun aber gestört ist, können Lernen und Handeln schwierig werden. Die S.I. hat das Ziel, diese auftretenden Störungen meist spielerisch zu therapieren. Das Kind wird bestimmten sensorischen Reizen ausgesetzt und lernt durch die Therapie, diese richtig zu verarbeiten. Erwachsene Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener mit neurologischen Erkrankungen – das BOBATH Konzept Teil 1 (80 Unterrichtsstunden) Manualtherapeutische Techniken der oberen Extremität Rheumatische Arthritis und ihre ergotherapeutische Behandlung Manuelle Lymphdrainage in der Ergotherapie Spiegeltherapie und mehr – chronischen Schmerz durchschaut Tapen - Klassisches Tapen Therapeutisches Klettern Handtherapie – Grundkurs P.N.F. in der Ergotherapie „Arm/Handfunktion im ADL“ Ausgebildete Hypnotiseurin Advanced Level (TMI) Hypnose und Hypnosetechniken/Grundkurs Hypnose und Hypnosetechniken /Fortgeschrittene